top of page
Kambo-Frosch-1-1.jpg

ANWENDUNG VON KAMBO
 

 

Auf der körperlichen Ebene hilft Kambo, den Körper zu entgiften, das Immunsystem zu stärken und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Er wirkt als natürliches Antibiotikum, antiviral, antimykotisch, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

 Er reinigt das Blut, verbessert das allgemeine Wohlbefinden und kann auch die körperliche Leistungsfähigkeit und Vitalität steigern.

 

Auf der mentalen Ebene kann eine Klärung und Stärkung des Geistes stattfinden was sich in einer Steigerung der Konzentration äußert.

Durch Reinigung auf emotionaler Ebene kann ein verstärkter Optimismus auftreten was wiederum zur Heilung von Depressionen, Ängsten und Kummer beitragen Kann

Die Willenskraft wird gestärkt.

 

Auf der Energetischen Ebene kann uns Kambo dabei helfen uns von „Panema“, negativen Energien zu reinigen und uns mit den positiven Kräften zu verbinden welche wiederum unser Ureigenen Potential wecken.

Energetische Blockaden können aufgelöst werden.

 

DIE IN KAMBO ENTHALTENDEN PEPTIDE WIRKEN UNTERSTÜTZEND BEI:

 

 Mentale Ebene:

  • Angstzustände

  • depressive Verstimmungen

  • Antriebsschwäche

  • Alzheimer

  • Parkinson

  • Negative Energien (traditionell bekannt als “Panema”)

  • Linderung von Burnout-Symptome

 

Körperliche Ebene:

  • Kopfschmerzen wie Migräne oder Cluster Kopfschmerzen

  • Magenbeschwerden wie Gastritis

  • Atemwegsproblemen

  • Durchblutungsstörungen (Bluthochdruck)

  • Diabetes

  • Hashimoto

  • Suchterkrankungen

  • Borreliose

  • Hepatitis

  • Haut- und Augenerkrankungen

  • Epilepsie

  • Allergien

  • Chronische Schmerzen

  • Multiple Sklerose

  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

  • Chronisches Müdigkeitssyndrom

  • Fruchtbarkeitsprobleme

  • Tief liegende Giftstoffe

  • AIDS

  • Autoimmunerkrankungen (bemerkenswerterweise Hashimotos)

 

  Bei der Behandlung aus ganzheitlicher Sicht ist nicht zu vergessen dass jeder Mensch individuell zu betrachten ist sodass die richtige Behandlung gefunden werden kann,

diese hängt von vielen Faktoren ab (Anzahl der Behandlungen, die richtige Dosierung und die Lebensweise)

Jeder Mensch ist anders und so kann jede Sitzung ein wenig anders verlaufen.

 Auch die positiven Ergebnisse und die Zeit, die man braucht, um diese Ergebnisse zu spüren, sind individuell.

 

In diesen besonderen Fällen wird Kambo NICHT EMPFOHLEN (KONTRAINDIKATIONEN):

 

- Sehr niedriger Blutdruck oder bei Einnahme von Blutdruckmedikamenten

- Allgemeine Herzprobleme , Thrombose und Blutgerinnseln

- Hirnblutung und Schlaganfall

- Aneurysmen oder Blutgerinnsel

- Addison-Krankheit

- Ösophagusvarizen

- Bauchspeicheldrüsenentzündung

- Einnahme von Immunsuppressiva für Organtransplantationen

- Genesung von einem größeren chirurgischen Eingriff

- Chemotherapie oder Strahlentherapie (min. vier Wochen davor oder danach)

- Epilepsie

- bei Personen die Schwerwiegende geistige Gesundheitsbeschwerden haben oder nicht in der geistigen Verfassung sind - Psychose

- Schizophrenie

- Schwangere und während der Stillzeit

 

 

DES WEITEREN IST ZU BEACHTEN:

 

-Während der Mentruation:

Ist kambo nicht für alle gleichermaßen geeignet...
Der monatliche Blutfluss ist keine konkrete Kontraindikation aber dadurch dass sich der Körper schon in einem Reinigunsprozes befindet kann die Sitzung sehr stark ausfallen und kräftige Unterleibsschmerzen können auftreten.                                                                      

Somit kann der  Prozeß individuell ausfallen.                                                                          

Während manche keine Schmerzen spüren ist es möglich dass bei anderen, ein für 24 bis 36 Stunden erhöhter Blutfluss auftreten kann und/oder eventuelle starke Schmerzen und Unterleibskrämpfe  auftreten.

In diesem Fall vertraue ich darauf dass die Medizin in genau diesem Bereich etwas zu bearbeiten hat, ich bin bereit dich als Frau hierbei zu begleiten da ich selbst durch diese Erfahrungen schon gegangen bin allerdings solltest du in Eigenverantwortung selbst entscheiden worauf du dich einlässt.

-bei Asthma deinen Inhalator dabei haben

bottom of page